Regenwasser

sanitaer-klima-eugen-kletti.jpg

Was spricht für die Nutzung von Regenwasser?

Der Hauptvorteil ist ohne Zweifel die Verringerung des Trinkwasserverbrauchs, sowohl aus ökologischer als auch aus wirtschaftlicher Sicht. Die anwachsenden Preise für Trinkwasser sind nicht nur auf die Verringerung von Wasser, sondern auf die immer aufwendigeren Verfahren zur Aufbereitung des Trinkwassers zurück zu führen. Nicht zu vergessen sind die Gebühren für Abwasser, die für verbrauchtes Trinkwasser zusätzlich anfallen.

Die Einsparung an Trinkwasser durch die Nutzung von Regenwasser liegen zwischen 5 – 10 %. Dies hat zur Folge, dass weniger Grundwasser ausgeschöpft wird und der Grundwasserspiegel wieder ansteigen kann, zum Nutzen von Pflanzen, Gräser und Bäume und zur Freude Ihres Gartens über die Bewässerung mit dem weichen Regenwasser.

 

Wie funktioniert die Gewinnung von Regenwasser?

Die modernen Zisternen können nicht mehr mit den herkömmlichen Wassertonnen im Garten verglichen werden, zumal diese das 10- bis 100-fache an Wassermenge speichern.
Die modernen Anlagen zur Gewinnung von Regenwasser werden vollautomatisch gesteuert: bei zu geringer Menge an Regenwasser stellt das Regelsystem automatisch auf Trinkwasser um, so dass jederzeit Wasser zur Verfügung steht.

 

Ein ausgetüfteltes Filtersystem gewährleistet, das Rückstände im Regentank, wie z.B. Laub oder Sand in die Abwasserkanalisation geschwemmt wird und nicht als Rückstände in das Trinkwassersystem eindringen können.

 

Unsere Leistungen:

Von A wie Auslaufhahn bis Z wie Zisternendeckelheber, wir beraten und informieren Sie gerne welcher Tanktyp für die vorhandenen räumlichen Voraussetzungen in Frage kommt und welcher Zubehör für die Realisierung, die wir selbstverständlich auch für Sie übernehmen, notwendig ist.